↑ Zurück zu Bilder 2011 – 2015

Die Reise zum Mond

Farbenfrohe Mondreise

Am vergangenen Samstag führte die Rohrbacher Musikschule realtime ein Kindermusical mit dem Titel „Die Reise zum Mond“ in der Rohrbacher Turnhalle auf. Im Vorprogramm war das „Realtime-Irish-Folk-Ensemble“ unter der Leitung von Daniel Safr zu hören, welches mit drei gekonnt arrangierten Irischen „Traditionels“ die Veranstaltung eröffnete. Im Anschluss gab es – ebenfalls mit drei Titeln, darunter bekannte Titel wie „Route 66“ oder ein Beatles-Medley – einen Kurzauftritt der Gesangsgruppe „SevenUp“, professionell am Klavier begleitet von Dr. Udo Schäfer.

Dann ging es endlich los mit der Mondreise – zunächst mit dem Auftritt der live-Band unter der Leitung von Martin Pause, gefolgt vom laut beklatschten Einzug der gut 90 mitwirkenden Kinder. Die Handlung: Die Erzählerin, gekonnt dargestellt von Kay Herr, trifft mit den „Sternenkindern“ die weinende „Guggi“, die vom Mond stammt und dorthin nicht zurückfindet. Die Bewohner des „Roboterplaneten“, des „Kaugummiplaneten“ und des „Rasselplaneten“ helfen dem armen Wesen dann mittels einer Rakete (Bühnenbild: Christiane Schäfer), ihren geliebten Erdtrabanten schließlich wieder zu finden. Mit großem Jubel wurden alle Beteiligten mit lange anhaltendem Applaus in der fast schon aus allen Nähten platzenden Turnhalle belohnt. Schulleiter Martin Pause bedankte sich im Anschluss bei allen Beteiligten, Bürgermeister Huber, dem Förderverein „Mehrklang e.V“ und der Initiatorin des Musicals, Gusti Gärtner, die nicht nur die arme „Guggi“ stilvoll verkörperte, sondern auch die Handlung mit sämtlichen Gruppen der „musikalischen Früherziehung“ einstudierte.


„Farbenfrohe Mondreise
Am vergangenen Samstag führte die Rohrbacher Musikschule realtime ein Kindermusical mit dem Titel „Die Reise zum Mond“ in der Rohrbacher Turnhalle auf. Im Vorprogramm war das „Realtime-Irish-Folk-Ensemble“ unter der Leitung von Daniel Safr zu hören, welches mit drei gekonnt arrangierten Irischen „Traditionels“ die Veranstaltung eröffnete. Im Anschluss gab es – ebenfalls mit drei Titeln, darunter bekannte Titel wie „Route 66“ oder ein Beatles-Medley – einen Kurzauftritt der Gesangsgruppe „SevenUp“, professionell am Klavier begleitet von Dr. Udo Schäfer.
Dann ging es endlich los mit der Mondreise – zunächst mit dem Auftritt der live-Band unter der Leitung von Martin Pause, gefolgt vom laut beklatschten Einzug der gut 90 mitwirkenden Kinder. Die Handlung: Die Erzählerin, gekonnt dargestellt von Kay Herr, trifft mit den „Sternenkindern“ die weinende „Guggi“, die vom Mond stammt und dorthin nicht zurückfindet. Die Bewohner des „Roboterplaneten“, des „Kaugummiplaneten“ und des „Rasselplaneten“ helfen dem armen Wesen dann mittels einer Rakete (Bühnenbild: Christiane Schäfer), ihren geliebten Erdtrabanten schließlich wieder zu finden. Mit großem Jubel wurden alle Beteiligten mit lange anhaltendem Applaus in der fast schon aus allen Nähten platzenden Turnhalle belohnt. Schulleiter Martin Pause bedankte sich im Anschluss bei allen Beteiligten, Bürgermeister Huber, dem Förderverein „Mehrklang e.V“. und der Initiatorin des Musicals, Gusti Gärtner, die nicht nur die arme „Guggi“ stilvoll verkörperte, sondern auch die Handlung mit sämtlichen Gruppen der „musikalischen Früherziehung“ einstudierte.
Fotos: Stephanie Pause“

From Die Reise zum Mond. Posted by realtime music – gemeinnützige GmbH on 3/11/2013 (55 items)

Generated by Facebook Photo Fetcher 2