«

»

Lehrerfortbildung bei realtime

Der bayerische Landesverband für private Musikinstitute – kurz lbpm – (ein Mitglied des Bundesverbandes der freien Musikschulen) organisiert regelmäßig Fortbildungen für die Lehrkräfte seiner Mitgliedsinstitute.

Am Sonntag, den 9. Oktober, stand bei realtime deshalb kreatives Spielen mit Bodypercussion und Boomwhackers auf dem Programm. 12 Lehrkräfte verschiedener Musikinstitute aus ganz Bayern – darunter auch 2 Lehrkräfte der realtime music – lernten die Boomwhackers kennen – gestimmte, bunte Kunststoffröhren, jeder Tonhöhe ist eine eigene Farbe zugeordnet, die leicht und einfach zu handhaben sind. Gerade für die Gruppenarbeit und zur Förderung des emotionalen und künstlerischen Ausdrucks und der Eigenverantwortung von Kindern und Jugendlichen eignet sich das Spiel mit dem Körper und den Boomwhackers.

Auch realtime music hat sich dem Bundesverband der Freien Musikschulen e.V. kurz bdfm bzw. dessen Landesverband lbpm angeschlossen. Strenge Aufnahmeprüfungen unserer Verwaltungs- und Lehrplanstrukturen, unserer Ausrüstung und der Diplome bzw der Qualifikationen unseres Lehrkörpers gingen dieser Aufnahme voraus.

Bundesweit stellen diese Mitgliedsschulen im bdfm den zweitgrößten Berufsfachverband mit über 300 Mitgliedsschulen und mehr als 100000 Schülern, die von qualifizierten, rund 6000 Lehrkräften in einem breiten Fächerangebot unterrichtet werden.

Wenn Sie Fragen zum Musikschulverband haben, können Sie sich gerne an uns wenden. Martin Pause, Geschäftsführer bei realtime, ist Stellvertretender Vorsitzender des lbpm.